Eberhard Weber

Eberhard Weber


1976 erfolgte der Eintritt in die Finanzverwaltung. Nach erfolgreichem Studienabschluss an der Fachhochschule für Finanzen NW tätig im gehobenen Dienst der Finanzverwaltung bis 1979. Nach anschließendem Studium der Rechtswissenschaft in Bonn erfolgte 1990 die Zulassung als Rechtsanwalt. 

Im Jahr 1992 wurde Rechtsanwalt Eberhard Weber aufgrund nachgewiesener besonderer Kenntnisse und praktischer Erfahrungen auf dem Gebiet des Steuerrechts die Befugnis verliehen, die Bezeichnung "Fachanwalt für Steuerrecht" zu führen.

Die Verleihung der Befugnis, zugleich auch als "Fachanwalt für Erbrecht" tätig zu werden, erfolgte im Jahr 2008 durch Beschluss der Rechtsanwaltskammer Köln.

Rechtsanwalt Weber ist ferner zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT e.V.) und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Vermögenssorge e.V., der Arbeitsgemeinschaft Erbrecht und Steuerrecht im Deutschen Anwaltsverein sowie der Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V..

Seit Gründung der Sozietät im Bonner Büro insbesondere tätig in der zivilrechtlichen, steuerlichen und rechtsgestaltenden Beratung und Vertretung von Einzelpersonen und Unternehmen aller Rechtsformen auch auf dem Gebiet des Steuerstrafrechts, bei steuerlichen Selbstanzeigen gem. § 370 Abgabenordnung sowie bei der Deklaration von Auslandsvermögen in Nachlassfällen.

Die Tätigkeitsschwerpunkte in der Partnerschaft liegen ferner in der steuerlichen und erbrechtlichen Beratung und Gestaltung der Vermögensnachfolge im Wege lebzeitiger und testamentarischer Verfügungen und Verträge sowie des internationalen Erb- und Erbschaftsteuerrechts (Niederlande, Frankreich, Italien, Spanien p.p.). Einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt bildet die Beratung und Gestaltung von Regelungen im Bereich der Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.