Hans-Günter Charl

Hans-Günter Charl


Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bonn, danach Tätigkeit beim Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft und anschließend Referendariat beim Landgericht Bonn mit Auslandstätigkeit bei einer renommierten Anwaltskanzlei in Washington/USA. Das zweite juristische Staatsexamen wurde 1993 abgelegt.

Anschließend Anwaltstätigkeit zunächst in einer Kanzlei in Braunschweig, sodann über 12 Jahre als freier Mitarbeiter und Sozius in einer zivilrechtlich orientierten Anwaltskanzlei in Bonn.

Seit 1994 Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht sowie Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Sportrecht  beim Deutschen Anwaltsverein. Darüber hinaus Mitglied der deutschen Akademie für Verkehrswissenschaften seit 2003. Der Eintritt in die Sozietät N W R Nauroth Weber Rüßmann erfolgte 2006, seither in der Niederlassung Bonn insbesondere tätig im Bereich der zivil- und arbeitsrechtlichen Beratung und prozessualen Vertretung.

Tätigkeits- und Interessenschwerpunkte in der Partnerschaft liegen im Bereich des Straßenverkehrs- und Schadensersatzrechts in zivilrechtlicher sowie strafrechtlicher Hinsicht, darüber hinaus im Wohnungseigentums- und Mietrecht sowie im Arbeitsrecht, dort Absolvent des Fachanwaltslehrganges im Jahre 2003.